Logo

Themen

Weisheit des Tages

Wenn Aufregung helfen würde, würde ich mich aufregen.

— Angela Merkel

Suchen

Mondphasen

Vollmond: Sa. 31.10.2020, 15:50 Uhr

Neumond: So. 15.11.2020, 06:08 Uhr

Vollmond: Mo. 30.11.2020, 10:30 Uhr

Neumond: Mo. 14.12.2020, 17:17 Uhr

Mein neuster Blip

Shoes in red...
Shoes in red...

Schlagwörter

Zahlen sind nicht nur aufgereihte Ziffern


Als einer der ersten Wissenschafler der Neuzeit hat sich Nikola Tesla (1856 bis 1943) vertiefte Gedanken zu Ziffernfolgen gemacht. Nicht umsonst stammt von ihm die Aussage:

Wer die Bedeutung der 3, 6 und 9 verstanden hat, hat einen Schlüssel zum Universum.

Schon Pythagoras (ca. 570 v. Chr. bis 510 v. Chr.) hat diese drei Ziffern Gotteszahlen genannt. Rodin Coil der Begründer der Vortex basierten Mathematik (modulare Arithmetik) entdeckte, dass in der Vortex Folge 1, 2, 4, 8, 7, 5, 1, 2, 4, 8, 7, 5, 1, 2, 4, die Ziffern 3, 6 und 9 nicht vorhanden sind.

Von der rationalen Wissenschaft werden solche Aussagen allerdings als pseudomathematisch, vage und theologisch abgetan.

Doch bereits Albert Einstein (1879 bis 1955) hat gesagt: Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Verstand sein treuer Diener. Haben wir nicht eine Gesellschaft geschaffen, die den Diener verehrt und das Geschenk vergessen hat?

Gehen wir etwas in die Tiefe

  • Aus jeder Ziffernfolge (gemeinhin bekannt als Zahl) lässt sich eine einstellige Quersumme errechnen, die Digital Root. Aus der Zahl 58461 wird 5 + 8 + 4 + 6 + 1 = 24 -> 2 + 4 = 6
  • Ein Prinzip der Natur ist die Verdoppelung durch Halbierung, z.B. bei der Zellteilung

Was heisst Verdoppellung? Verdoppeln wir 1 entsteht 2, verdoppeln wir 2 ergibt sich 4, verdoppeln wir wieder ergibt sich 8, dann 16, 32, 64 usw. Wir sind also beim Binär- oder Dualsystem angelangt.

Sind 3, 6 und 9 wirklich besondere Zahlen?

Betrachten wir nochmals das Dualsystem und versuchen, in den Quersummen eine Regelmässigkeit zu erkennen. Das Dualsystem stellt sich wie folgt dar.

1, 2, 4, 8, 16, 32, 64, 128, 256,  …

Die Quersummen der einzelnen Elemente berechnen wir wie folgt.

1 -> 1
2 -> 2
4 -> 4
8 -> 8
16 -> 1 + 6 = 7
32 -> 3 + 2 = 5
64 -> 6 + 4 = 10 -> 1 + 0 = 1
128 -> 1 + 2 + 8 = 11 -> 1 + 1 = 2
256 -> 2 + 5 + 6 = 13 -> 1 + 3 = 4

Es ergibt sich die folgende Quersummenabfolge.

1, 2, 4, 8, 7, 5, 1, 2, 4, …

Nach der Folge 1, 2, 4, 8, 7, 5 beginnt sich alles zu wiederholen und so geht es bis in die Unendlichkeit.

In dieser Folge sind allerdings die Ziffern 3, 6 und 9 NICHT enthalten.

Bildet man nun die Quersumme aus der obigen Ziffernfolge 124875, ergibt sich 9.

Weitere Beispiele

  • Die Quersumme aller Ziffern (0123456789) die wir kennen ergibt 9
  • Die Quersumme von 3 und 6 (36) ist 9
  • Ein Volkreis hat 360°, die Quersumme ist 9
  • Ein Halbkreis hat 180°, die Quersumme ist 9
  • Ein Viertelskreis hat 90°, die Quersumme ist 9
  • Ein Achtelskreis hat 45°, die Quersumme ist 9
  • Ein 16-tels Kreis hat 22.5°, die Quersumme ist 9
  • Ein 32-tels Kreis hat 11.25°, die Quersumme ist 9, usw.

Es gibt noch mehr

Zählt man die Innenwinkel im N-eck zusammen und bildet vom Ergebnis die Quersumme, so ergibt sich 9

  • Dreieck: 180° -> 9
  • Viereck: 360° -> 9
  • Fünfeck: 540° -> 9
  • Sechseck: 720° -> 9
  • usw.

Potenzreihen führen zu ähnlichen Ergebnissen

Schau Dir dazu die Bilder unten zu den Quersummen der Potenzen von 4, 5, 7 und 8 an. Also aller Ziffern ausser 3, 6 und 9. Sie ergeben entweder 3 oder 9.

Was wir daraus lernen

  • Alles im Universum gehorcht den Gesetzen der Mathematik.
  • Die Mathematik wurde nicht vom Menschen geschaffen. Die Mathematik wird nach und nach entdeckt.

Was meinst Du zu diesen Betrachtungen? Ich bin gespannt auf Deine Reaktion und freue mich auf Deinen Kommentar.


Beitragsinfo

Von: Wilfried Strecke
Thema: Alltags Philosophien
Schlagwörter: , , , , , ,


Kommentare


Dein Kommentar




Dein Kommentar