Logo

Themen

Weisheit des Tages

Eine Gemeinschaft, die kein gemeinsames Anliegen verfolgt, bleibt ein zusammengewürfelter Haufen.

— Gerald Hüther

Suchen

Mondphasen

Vollmond: Sa. 31.10.2020, 15:50 Uhr

Neumond: So. 15.11.2020, 06:08 Uhr

Vollmond: Mo. 30.11.2020, 10:30 Uhr

Neumond: Mo. 14.12.2020, 17:17 Uhr

Mein neuster Blip

Shoes in red...
Shoes in red...

Schlagwörter

Schweiz im Dunkeln


Was würden wir tun, wenn das Stromnetz ausfallen und nicht so schnell wieder hochfahren würde? Wenn ein Blackout stattfindet?

Eines Tages, und es könnte viel früher sein als wir denken, könnten wir eines Morgens ohne Strom aufwachen. Und wenn man bedenkt, wie sehr wir von Technologie abhängig geworden sind, ist dies ein beängstigendes Szenario. Wie würden wir reagieren, wenn nichts mehr funktionieren würde? Stelle Dir eine Welt vor, in der alles Elektrische tot ist. Ich spreche von Licht, Smartphones, Computern, Fernsehern, Geldautomaten, Heizsystemen, Kreditkartenlesern, Zapfsäulen, Registrierkassen, Kühlschränken, Geräten des täglichen Bedarfs.

Wenn der Strom für einige Stunden ausfällt, kann dies ein Problem sein und Unannehmlichkeiten mit sich bringen. Aber was ist, wenn der Strom monatelang nicht wieder einschaltet? Dies ist eine der grössten potenziellen Bedrohungen, denen unsere Gesellschaft ausgesetzt ist, und dennoch spricht kaum jemand darüber.

Ein elektromagnetischer Impuls könnte uns in einem einzigen Moment ins 19. Jahrhundert zurückversetzen, denn nur sehr wenige von uns sind auf ein Leben ohne Strom und Technologie vorbereitet.

John McAfee schrieb einen Artikel, in dem er seine Überzeugung zum Ausdruck brachte, dass 90 Prozent der Weltbevölkerung innerhalb von zwei Jahren nach einem solchen Ereignis tot sein würden.

Die Fachwelt ist sich einig, dass z.B. ein Cyber Angriff mit einem EMP (Elektromagnetischer Impuls) auf unsere elektronische Infrastruktur verherende Folgen hätte.

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS hat dazu bereits 2013 ein Video erstellt.

 


Beitragsinfo

Von: Wilfried Strecke
Thema: Alltags Philosophien
Schlagwörter: , , ,


Kommentare


Dein Kommentar




Dein Kommentar